Logo-pro-animale

Pro Animale ist eine seit 1985 als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannte international tätige Tierschutzorganisation, die sich ausschließlich aus Spenden finanziert (unsere Verwaltungskosten liegen bei 6,6 %). Wir sorgen täglich vollverantwortlich für über 3.700 Tiergeschwister in 25 Tierschutzeinrichtungen in 5 europäischen Ländern und der Türkei. (439 Pferde, 1170 Hunde, 621 Katzen, 291 Schafe, 245 Esel, 308 Ziegen, 167 Rinder, 70 Schweine, 2 Lamas, 6 Kamele, 329 Gefiederte, 44 Nager, 1 Reh, 39 Waschbären, 2 Marderhunde)

+++ Aktuell Januar 2024 +++

Polen – Rettung von 27 Rindern aus desaströser, kritischer Haltung:
Beschlagnahmung durch Veterinäramt und Kriminalpolizei

 

Lukasz erhält den Anruf eines Journalisten, er habe über Drohnenaufnahme ein dramatisches Tierelend erkennen können, hier scheint manifest Gefahr in Verzug.

Lukasz wendet sich sofort an den Amtstierarzt und an die Gemeinde. Die Rinderhaltung dieses Landwirts ist bekannt, seit drei Jahren aktenkundig und bereits bei Gericht zur Anzeige gebracht. Doch die Mühlen der Justiz mahlen langsam und dann … wohin mit den Tieren?

Als Lukasz mit dem Amtsarzt vor Ort ist, erschaudert er vor Entsetzen. Er ruft uns an und betont, er habe schon viel, sehr viel Elend gesehen, doch dies sei eine einzige Tiertragödie.

Lesen Sie hier mehr dazu …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

+++ Akute Notlage +++
Flutkatastrophe in unserem „Sorriso di San Francesco“ In Assisi/Italien

Update 14.02.2024:

Liebe Pro Animale-Freunde,

nach wie vor befinden wir uns unglücklicherweise in dem äußerst aufwendigen und mühsamen Genehmigungsverfahren zur Installation der finalen Versorgungsbrücke wie auch zur Errichtung der Flussuferbefestigung:

Wie bereits beschrieben, sind nationale, regionale wie auch lokale Entscheidungsträger involviert, die neben dem Bau der Brücke als solchen auch Kriterien des Boden- und Gewässerschutzes und des Umweltrechts berücksichtigen müssen, da sich unsere Liegenschaft in einem Gebiet ausgewiesener Biodiversität befindet.

Lesen Sie HIER die ganze Geschichte und reichen Sie uns Ihre helfende Hand …

Unser Spendenkonto: 
Sparkasse Coburg Lichtenfels
IBAN: DE 33 7835 0000 0000 202010
BIC: BYLADEM 1 COB

Rettung/Evakuierung von 226 Tieren aus schwer umkämpftem Tierheim in Oleshky/ Kherson/Ukraine

Evakuierung von 205 Hunden und 21 Katzen aus dem russisch besetzten und nach der Staudammsprengung überfluteten Kriegsgebiet

UPDATE 7 – 10.08.2023:

Liebe Pro Animale-Freunde,

einige von Ihnen halten bereits unseren SommerTROPFEN in Händen, in dem unter anderem über die dramatische Rettung der 226 kriegsflüchtigen Hunde und Katzen berichten.

Angelina besucht mittlerweile ihre Hunde regelmäßig in der polnischen Quarantäne und hat es sich selbstverständlich nicht nehmen lassen, auch ihre Schützlinge bei Lukasz in Copernika zu besuchen …

Lesen Sie HIER die ganze Geschichte und reichen Sie uns Ihre helfende Hand …

Unser Spendenkonto: 
Sparkasse Coburg Lichtenfels
IBAN: DE 33 7835 0000 0000 202010
BIC: BYLADEM 1 COB

Hinweise zur Adoption

Liebe Tierfreund*innen,

wir freuen uns natürlich, wenn Sie einem unserer ukrainischen Hundeflüchtlinge ein Zuhause schenken möchten. Bei Interesse bitten wir Sie, unsere Selbstauskunft auszufüllen und per E-Mail an vorstand@pro-animale.de zu senden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass alle geretteten Tierschützlinge zunächst in der Quarantäne ein medizinisches Fürsorgeprogramm durchlaufen müssen, bevor wir sie weitervermitteln können.

Der Pro Animale-Tierleben-Film

Die Schwerpunkte der tierschützerischen Arbeit von Pro Animale sind:

der Freikauf und die Rettung von Tieren aus auswegloser Situation

die Errichtung von Tierherbergen im In- und Ausland nach artspezifischer Ausrichtung

ein intensiv betriebenes Kastrationsprogramm im Ausland

> in der Unfall- und Kastrationsklinik in Altinoluk/Türkei
> in der Kastrationsklinik in unserer Station „Sussita Kumi“/Polen

die Realisiergung eines sehr erfolgreichen Projekts für Kettenhunde in Nordpolen

die Etablierung des
„Pro Animale-Hundelebens“

die satzungsgemäße Verpflichtung, pädagogisch auf die ethische Einstellung unserer Bevölkerung im Hinblick auf einen gerechten Umgang mit unseren Mitgeschöpfen, den Tieren, einzuwirken.

+++ NEWS +++

Aktuelles und Interessantes aus der Welt von Pro Animale

Schweinfurter Stadttaubenprojekt „Holubka“

20/05/24|

Seit dem Frühjahr 2022 besteht das Schweinfurter Stadttaubenprojekt "Holubka", eine Kooperative zwischen der Stadt Schweinfurt und Pro Animale für Tiere in Not e.V. Inzwischen hat sich dieses Projekt für ein friedvolles Miteinander von

Können Hunde vegan leben?

14/05/24|

Immer mehr Hundebesitzer stellen ihre vierbeinigen Freunde auf eine pflanzliche Ernährung um, nicht nur aus Sorge um die Gesundheit und das Wohlbefinden des eigenen Hundes, sondern vor allem aus ernsthaften ethischen Gründen des Tierschutzes,

Pro Animale Newsletter

Melden Sie sich hier für den Pro Animale Newsletter an!

In unregelmäßigen Abständen informieren wir Sie über Wichtiges, Spannendes und Schönes aus der Welt von Pro Animale.

Immer prägnant, relevant und ganz nah bei den Tieren – freuen Sie sich darauf!

Weitere Pro Animale Videos

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Kälbern, die ihren Müttern kurz nach der Geburt gewaltsam entrissen werden – und einem artgerechten, glücklichen Rinderleben bei Pro Animale.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Schweinen im Glück –
und einem menschlichen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Waschbären, die eine neue Heimat fanden …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rettung von 21 Schweinen aus einem Ferkelproduktionsbetrieb der Haltungsform 1 in Deutschland.