seit 1985 gemeinnützige und internationale Tierschutzorganisation

Willkommen in unserem

"Projekt für ehemalige Kettenhunde",

 

 

Wir fassen Fuß in dem Leben von Hunden, die uns nicht gehören. Diese Hunde „einfach“ nur von der Kette zu nehmen, hieße einem anderen Hund für eben dieses bittere Schicksal Platz an jener  Kette zu verschaffen – meinen die Eigentümer doch, einen Hund am Grundstück, besitzen zu müssen.

So installieren wir Refugien zwischen 35 und 70 qm ( Kosten: 1000,- bis 1200,- Euro ) mit doppelwandig isolierter Hundehütte und schließen einen Vertrag mit dem jeweiligen Hundebesitzer, als Gegenleistung verpflichtet jener sich, uns quasi jederzeit, das Grundstück betreten zu lassen, um  uns von dem Ernährungs-und Gesundheitszustand des Hundes zu überzeugen.

Mit der Errichtung eines solchen Refugiums für eben diesen Hund ist es bei weitem nicht getan, wir müssen  im Lauf der Jahre Reparaturen vornehmen, das Refugium von Unrat und Kot oftmals reinigen, die Hunde kastrieren lassen oder medizinischen Untersuchungen und Behandlungen zuführen, nicht selten müssen wir auch die Hunde füttern und tränken . Aus einem Hundebesitzer, der ohne Skrupel seinen Hund an kurzer Kette an einem Verschlag oder an die Hauswand anband, machen wir, indem wir ein repräsentables Refugium  aufbauen, keinen liebevollen Besitzer – und so müssen wir schwierige Auseinandersetzungen und anstrengende Gänge zu all diesen 450 Hunden täglich auf uns nehmen. Stets sind wir bemüht, die ältesten oder schwerkranken Hundeindividuen zu uns zu nehmen, um ihnen für ihren Lebensabend ein schmerzfreies und geborgenes Zuhause zu eröffnen.

Unsere Station Spartacus hat sich in den vergangen Jahren als Hunde-Seniorenheim oder gar als Hospiz für diese Hunde etabliert.

Bilanz seit 1997: 704 errichtete Refugien

Aktuell kontrollieren wir an 320 verschiedenen Orten 450 Hunde in einem Umkreis von 80 km.

 

 

 

Das

Fürsorge-

und

Überwachungs-

Programm

kostet mtl.

durchschn.

6 000 €

Durch Sterntaler

erhalten wir mtl

3 194 €

Hintergründe und unser Einsatz im Alltag: hier

Geschichten unserer Schützlinge: hier

Kontakt:

Unsere Verwaltung in Schweinfurt

Telefon: + 49 (0) 9721 - 608406

 

E-mail:  proanimale-sw@t-online.de